BILD hilft Kindermörder

5. September 2008 | Von | Kategorie: Ausgedacht, Gefahr in Verzug

Wie derzeit nicht zu übersehen ist, schreit die BILD Zeitung derzeit ganz laut wenn es um die Jagd auf den Mörder der kleinen Michelle geht. Eine Schlagzeile jagt die nächste. Schlagzeilen, die anscheinend reißenden Absatz finden.

Um die Ermittlungen nicht durch zusätzliche oder gar belanglose Hinweise aus der Bevölkerung zu behindern, hat die Polizei am 24.08.2008 eine Nachrichtensperre verhängt. Nichts ist tragischer Zeit dadurch zu verlieren, dass man irreführenden Hinweisen nachgeht. Denn die ermittelnde Kommission muss erst einmal den Hinweisen nachgehen, die sie bisher hat.

All das ist anscheinend kein Grund für die BILD, nicht doch waghalsige Behauptungen aufzustellen, um das Thema weiter in der Zeitung zu halten, denn das Thema ist interessant für die Leser und damit auch interessant für den Absatz der BILD Zeitung.

Die BILD berichtete wie folgt:

Ist das Ihr Mörder? (mit Phantombild)
BILD.de 25.08.2008

Michelle kämpfte mit ihrem Killer
BILD.de 25.08.2008

Traf sie ihren Mörder auf dem Spielplatz?
BILD.de 28.08.2008

Heiße Spur führt in eine Gärtnerei
BILD.de 30.08.2008

All diese Artikel veranlassten BILD Leser dazu entsprechende Hinweise an die Polizei weiter zu geben, welche durch die Polizei aufgenommen werden und denen nachgegangen werden muss. Wie gesagt, es geht um Hinweise welche auf die Berichterstattung der BILD Zeitung zurückzuführen sind, obwohl es überhaupt keine Informationen von der zuständigen Kommission gab. Informationen, die die BILD Zeitung nicht hat, sondern sich zusammenreimt oder aus „irgendwelchen“ Quellen hat.

Die Polizei hat sich seitdem massiv über die Berichterstattung der BILD Zeitung beschwert und klar gemacht, dass sie diese Hinweise nicht gebrauchen kann, da sie erst einmal den wichtigsten Hinweisen nachgehen muss.

Damit behindert die BILD Zeitung die aktuellen Ermittlungsarbeiten in dem Fall Michelle und erreicht dadurch nur eins: Dass der Täter noch länger auf freiem Fuß ist, als es nötig wäre. Im Extremfall wird der Täter durch die Berichterstattung sogar nie gefasst, weil die Polizei zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Und dass nur deswegen, weil die Schlagzeilen der BILD irgendwie wichtiger scheinen, als die durchaus sinnvolle Nachrichtensperre der Polizei. Da scheint es als Verhöhnung der kleinen Michelle, dass die BILD Zeitung schreibt „Rudi Cerne soll nicht nach Michelles Mörder suchen“ (Aktenzeichen XY) und der ermittelnden Kommission damit unterstellt, dass sie nicht alles tut um den Täter zu fassen.



Tags: ,

5 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] Weiter: Zum ganzen Artikel [...]

  2. was erwartest von der bild zeitung?
    die leser sind dumm und die journalisten (sicherlich die besten ihres faches) wissen ihre unwissenheit und uninformiertheit recht orentlich hinter einem inteligenten satzaufbau zu verstecken.

  3. Ich erwarte nichts von der BILD Zeitung, weil sie sich nicht ändern wird. Ich erwarte, dass weniger diesen Quatsch lesen, oder ihn richtig interpretieren. Du glaubst gar nicht, wie viele Menschen das auch tatsächlich glauben und dann erzählen “Ach haste schon gehört …”.

    Geschehn zum Beispiel bei der “Deutschland gegen Polen” Berichterstattung über die angerissenen Köpfe von Ballak und Löw. Da glauben heute noch die meisten, dass die Polnische Zeitung Fakt die böse ist. Was aber keiner weis, ist dass die Zeitung Fakt auch zum selben Unternehmen gehört wie die BILD. Die beiden haben sich also einfach die Quoten auf Kosten der Sicherheit des Spiels und auf Kosten der Freundschaft zwischen Deutschland und Polen nach oben geschoben.

    Abgesehen davon ist die BILD traurigerweise die am meisten zitierte Zeitung Deutschlands. Schlimm, aber wahr.

  4. Darf sie sich überhaupt noch Zeitung nennen? War da nicht was mit 50% Wahrheitsgehalt?^^

    Nee im Ernst. Das zeigt doch wieviel Macht beim Springerverlag liegt. Wahrheit ist das was du draus machst ;-)

  5. Nix zu dem Bericht.

    Will nur sagen das ich die Seite hier gut finde und es unterstütze.

    Danke an die Admins der Seite das ihr euch die Mühe macht.

Schreibe einen Kommentar